Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Saatgut will gut organisiert sein!

Veröffentlicht am 28.09.2021

 Früher hatte ich da so ein Täschchen in das ich alles, was ich so an Saatgut besaß reingestopft habe. Irgendwie ging das schon, aber praktisch war es nicht. Alles flog nach kurzer Zeit wieder durcheinander und wehe eine Samentüte war nicht ordentlich verschlossen...

So konnte das nicht weitergehen! Vor Allem weil es immer mehr Sorten wurden und...

verschiedene Arten an Samen - da musste ein System her.

Nachdem ich die schönen Holzkisten eines Tages im Baumarkt gefunden hatte, wollte ich im ersten zug nach "schön" und "lecker" sortieren - also habe ich eine Kiste für Gemüse und Kräuter und die andere für ein- und zweijährige Sommerblumen und Stauden verwendet.

Die Kisten haben übrigens die Maße: Höhe 14cm x Breite 19,5cm x Tiefe 29,5cm

In den Kisten sortiere ich nach Monaten - genauer gesagt nach Aussaattermin - so kann ich jedes Jahr entspannt in die Gartensaison starten und mich Monat für Monat vorarbeiten. Falls ich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal etwas aussähen will, kann ich das Samentütchen einfach einen Monat weiter rücken lassen.

Jetzt im Herbst ist sowieso ein guter Zeitpunkt sein Saatgut nochmal zu überprüfen und nachzusehen, ob noch genug da ist oder etwas weg kann.  Entweder sammle ich noch Saatgut aus dem eigenen Garten oder ich mache mir Notizen, welche Sorten ich gerne für nächstes Jahr hätte. Dabei ordne ich alle Tüten wieder unter dem frühest möglichen Aussaattermin ein und verabschiede mich von den Sorten, die für mich nicht funktioniert haben. Das heißt noch lange nicht, dass sie für andere nicht funktionieren - deswegen lege ich sie extra für den nächsten Saatguttausch. Auch wenn ich von manchen Sorten viel zu viele Samen habe, portioniere ich sie in kleine Papiertaschen und lege sie ebenfalls zum tauschen oder verschenken bereit.

Für mich funktioniert dieses System wunderbar und ich finde alles sehr schnell wieder.

Ihr könnt euch die Druckvorlage hier kostenlos herunterladen.

Wahrscheinlich findet ihr nicht alle die identischen Boxen, deswegen habe ich keine Linien zum Ausschneiden in das Register gedruckt - so passen sie für viele verschiedene Maße und ihr könnt sie euch so zuschneiden, wie es am besten passt.

Meine Register habe ich laminiert, weil ich oft mit erdigen Fingern nach dem nächsten Tütchen suche - so kann ich sie zwischendurch mal reinigen und sie halten deutlich länger. Wer auf Plastik verzichten möchte, kann die Vorlagen auf stabilen Karton kleben damit sie gut in der Box stehen bleiben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim basteln und organisieren!